Kontakt

Regionalforum Stadt.Land.Regio in Magdeburg

Einladung zum Regionalforum Stadt.Land.Regio

 

Donnerstag, den 23.11.2017,

 

Magdeburg, Villa Böckelmann

 

Anmeldung bis 19.11.17

Die Qualität und die Herkunft von Lebensmitteln sowie der Umgang mit ihnen sind für viele Verbraucher zu einem wichtigen Thema geworden. Immer mehr Menschen wollen wissen, wo ihre Lebensmittel herkommen und wie sie hergestellt werden. Sie fordern mehr Transparenz bei der Produktion, möchten eine gute Qualität möglichst naturbelassener Lebensmittel und wollen sichergehen, dass ihr Essen unter fairen Bedingungen hergestellt wurde. Sie legen Wert darauf, dass ihre Nahrungsmittel möglichst kurze Wege zurücklegen und die Wertschöpfung den Produzenten in den unmittelbaren Regionen zugutekommt.

Die wachsende Nachfrage nach regional und ökologisch produzierten Lebensmitteln aus bäuerlicher Landwirtschaft und handwerklicher Herstellung bietet viele Chancen für eine nachhaltige, klimaschonende Produktionsweise, die Erhaltung landwirtschaftlicher Betriebe und regionaler Wirtschaftskreisläufe.

Regionale Produkte, regionale Wirtschaftskreisläufe sowie das Engagement von regionalen Initiativen sind zentrale Elemente von Regionalisierungsprozessen, die Kern jeder Nachhaltigkeitsstrategie sein sollten.

Zwei der zentralen Ziele in der von der UN 2015 verabschiedeten Agenda 2030 sind die weltweite Überwindung des Hungers sowie die dafür notwendige Veränderung unserer Wirtschaftsweise hin zu einer nachhaltigen Produktion bis 2030. Dabei, darin sind sich viele Experten einig, spielen die Kleinbauern des Globalen Südens eine zentrale Rolle. Eine Landwirtschaft und Lebensmittelproduktion im Globalen Norden, die nachhaltig ausgerichtet ist, unterstützt diese Ziele nicht nur, sie ist einer nachhaltig orientierten Nahrungserzeugung im Globalen Süden komplementär.

Mit dem Regionalforum Stadt.Land.Regio in Sachsen-Anhalt möchten wir Ansätze regionaler Akteure sichtbar machen, innovative Beispiele vorstellen, Erfolgskonzepte und Vermarktungsmöglichkeiten diskutieren, aber auch Herausforderungen thematisieren. Wir möchten das Netzwerk der Regionalbewegung sowie einige ihrer Instrumente vorstellen, den Erfahrungsaustausch mit der neuen Food-Bewegung fördern und Ansätze für Kommunen diskutieren.

Zielgruppen sind Akteure des Tags der Regionen, regional Bewegte und Interessierte, Direktvermarkter, Akteure der LEADER-Regionen, im Aufbau befindliche Ernährungsräte, Interessierte aus Kommunalpolitik und Verwaltung, aus dem Handel und der Regiobranche.

Veranstaltet von: Netzwerk Zukunft Sachsen-Anhalt e.V.; RENN.mitte in Kooperation mit dem Bundesverband der Regionalbewegung e.V..


Programm

Anmeldung

Ort der Veranstaltung

Magdeburg, Villa Böckelmann

Alle Veranstaltungen
nach oben