Kontakt

Hand in Hand: Stadtverwaltung und Zivilgesellschaft bei den ersten Klimakreisen Magdeburgs

Am 8. Dezember 2021 lud das Klimabündnis Magdeburg mit Unterstützung von RENN.mitte und Netzwerk Zukunft Sachsen-Anhalt e.V. zu den ersten Klimakreisen. Angesichts der Pandemie wurden sie ins Digitale verlegt. Teilgenommen haben über 50 Personen aus Stadtverwaltung, Zivilgesellschaft, Wissenschaft und darüber hinaus. In der Veranstaltung wurde deutlich, dass Magdeburg diese Vielfalt auch zum Erreichen der Klimaziele braucht.

Als Inspiration diente zunächst der umfangreiche Vortrag "Vision & Praxis – eine enkeltaugliche Stadt ist möglich" von BürgerBegehren Klimaschutz. Im Schnelldurchlauf – aber dafür umso praxisnäher – zeigten Patrick Schukalla und Eric Häublein zahlreiche Beispiele aus der Welt der kommunalen Möglichkeiten auf und motivierten die Anwesenden, die Stadt mitzugestalten. Im Anschluss wurde in fünf thematischen Klimakreisen zu den Themengebieten "Mobilität", "Energie", "Stadtentwicklung", "Stadtstruktur" und "Beteiligung" an konkreten Problemen gearbeitet. Im Frühjahr 2022 sollen die nächsten KlimaKreise stattfinden, bei denen die bisherigen Themen erneut aufgegriffen, aber auch neue Themen eingebracht werden.

Die ersten Klimakreise Magdeburgs sind der Auftakt einer Veranstaltungsreihe, die eine große Runde aus Interessierten, Bündnismitgliedern und Entscheider:innen der Stadt zusammenbringt und in kleinen Kreisen verschiedene Klimathemen beleuchtet. Denn gemeinsam – Hand in Hand – kommt Magdeburg besser voran.

Zur Dokumentation der Veranstaltung

nach oben