Kontakt

Fahrplan ZukunftAusgabe Oktober 2019 im DB MOBIL-Magazin

Ausschnitt Artikel Oktober DB MOBIL-Magazin

Materialien und Informationen zum Artikel

Download Artikel

Download unter dem Link: Oktoberartikel DB MOBIL

DB MOBIL-Magazin

Online lesen unter dem Link: www.deutschebahn.com/de/bahnwelt/kundenmagazin_mobil-1186074

Linksammlung zu im Artikel genannten Institutionen, Themen

Ziele für Nachhaltige Entwicklung
Die Agenda 2030 schafft die Grundlage dafür, weltweiten wirtschaftlichen Fortschritt im Einklang mit sozialer Gerechtigkeit und im Rahmen der ökologischen Grenzen der Erde zu gestalten. Das Kernstück der Agenda bildet ein Katalog mit 17 Zielen für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs). Die Agenda 2030 gilt für alle Staaten der Welt.
www.17ziele.de

Rat für Nachhaltige Entwicklung
Von der Bundesregierung berufener Rat, dem 15 Personen des öffentlichen Lebens angehören und dessen Aufgaben sind: die Entwicklung von Beiträgen für die Umsetzung der Deutschen Nachhaltigkeitsstrategie, die Benennung von konkreten Handlungsfeldern und Projekten sowie Nachhaltigkeit zu einem wichtigen öffentlichen Anliegen zu machen.
www.nachhaltigkeitsrat.de

Projekt Nachhaltigkeit
Gemeinsamer Wettbewerb vom Rat für Nachhaltige Entwicklung RNE und den Regionalen Netzstellen Nachhaltigkeitsstragien RENN, mit dem Initiativen und Projekte ausgezeichnet werden, die sich für eine nachhaltige Entwicklung einsetzen. Diese werden mit dem Qualitätssiegel "Projekt Nachhaltigkeit" in ihrer Vielfalt öffentlich sichtbar gemacht und ausgezeichnet.
www.projektnachhaltigkeit.renn-netzwerk.de

KoProNa
steht für: Konzepte zur Professionalisierung des Ausbildungspersonals für eine nachhaltige berufliche Bildung. Ziel ist es, Unternehmen und Bildungseinrichtungen dabei zu unterstützen, ausgehend von den Rahmenbedingungen im Unternehmen, Konzepte und Strategien einer nachhaltigen beruflichen Bildung zu entwickeln, zu implementieren und umzusetzen. Diese sollen für das Thema Nachhaltigkeit sensibilisiert und bei der nachhaltigen Organisation und Neugestaltung der Berufsausbildung unterstützt werden. Weitere Informationen auf der Homepage der Universität Erfurt (Projektleitung KoProNa):
www.uni-erfurt.de/bpwb/forschung/1-laufende-forschungsprojekte/koprona

Viba sweets
ist Praxispartner bei KoProNa, zusammen mit 14 weiteren Firmen aus Thüringen und Ostwestfalen-Lippe. Viba sweets hat sich seit vielen Jahren in einzelnen Projekten mit Nachhaltigkeit beschäftigt. Ein durch KoProNa ins Leben gerufener Ausbilderkreis aus allen Sparten sorgt bereits jetzt für eine hohe Vernetzung von Ausbildern und Auszubildenden – und für Synergien, auch beim Thema Nachhaltigkeit. Als weiterer Schritt soll Nachhaltigkeit bis 2025 in die Unternehmensstrategie aufgenommen werden.
viba-sweets.de

nach oben