Kontakt

05. Juni 2019, Magdeburg: Bündnis Nachhaltigkeit Sachsen-Anhalt

RENN Mitte 17. Partnerschaften zur Erreichung der Ziele Sachsen-Anhalt

Bündnisgründung: Bündnis Nachhaltigkeit Sachsen-Anhalt

Zeit: 5. Juni 2019, 16:00 Uhr

Ort: Moritzhof Magdeburg

Nachhaltigkeit verdient vor dem Hintergrund multipler Krisen, des Klimawandels und zunehmender Ungleichheiten mehr Aufmerksamkeit. Eine sozial-ökologische Transformation der Gesellschaft ist notwendig. Davon sind die Mitglieder des zukünftigen Bündnis Nachhaltigkeit überzeugt.

Sie verstehen Nachhaltigkeit als gesamtgesellschaftliches Konzept, das in allen Feldern gesellschaftlicher Aktivität relevant ist. Im Sinne der Agenda 2030 führen sie ihr zivilgesellschaftliches Engagement im Bündnis zu einer engeren Kooperation zusammen.

Das Bündnis ist ein Zusammenschluss von sachsen-anhaltinischen Akteuren, denen eine Nachhaltige Entwicklung ein Anliegen ist.

Ziel des Bündnisses ist es, die sozial-ökologische Transformation voranzubringen, Nachhaltigkeit im öffentlichen Diskurs zu verankern und mitzugestalten sowie sich gemeinsam zu positionieren.

Grundprämissen des Selbstverständnisses und Handelns der Bündnismitglieder sind Fairness, Kooperation, Solidarität, Gerechtigkeit.

Vortrag von Dr. Ellen Matthies: Wie kann die Große Transformation gelingen?

Die Bedeutung der globalen Nachhaltigkeitsziele für ein ökologisch ausgewogenes, gerechtes und gutes Leben für alle.

Wie muss die Gesellschaft der Zukunft aussehen? Bisher ist das sogenannte „Anthropozän“ (das Menschen-Zeitalter) davon geprägt, dass ganze Ökosysteme verschwinden, die Ozeane übersäuern, sich das Klima rapide verändert. Wie gelingt es, diesen Entwicklungspfad zu verlassen und eine ökologisch intakte Umwelt sowie ein gerechteres und gutes Leben für alle sicherzustellen? Wie kann der Einzelne überhaupt zur nötigen „Großen Transformation“ beitragen, wie diese mitgestalten?

Diesen Fragen wird Prof. Dr. Ellen Matthies in ihrem Vortrag nachgehen. Ihr besonderes Augenmerk gilt dabei Konzepten eines nachhaltigen Konsums und solidarischen Lebensstils. Im Anschluss besteht die Möglichkeit mit Prof. Dr. Ellen Matthies die vorgestellten Konzepte und Handlungsmöglichkeiten zu diskutieren.

Prof. Dr. Ellen Matthies, Otto-von-Guericke-Universität, Umweltpsychologie u. Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen

Programm, Kurzübersicht

16:00 Uhr 

Treffen der Bündnispartner: Absprache zum Verlauf der Gründung

16:30 Uhr* 

Begrüßung Netzwerk Zukunft Sachsen-Anhalt e.V.

Wie kann die Große Transformation gelingen? Die Bedeutung der globalen Nachhaltigkeitsziele für ein ökologisch ausgewogenes, gerechtes und gutes Leben für alle.
Vortrag und Diskussion von u. mit Prof. Dr. Ellen Matthies, Universität Magdeburg / Wissenschaftlicher Beirat der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen

17:30 Uhr*

Gründung des „Bündnis Nachhaltigkeit Sachsen-Anhalt“
o Proklamation – Netzwerk Zukunft Sachsen-Anhalt
o Statements der Bündnismitglieder
o Unterzeichnung der Bündnisproklamation

Im Anschluss*

Imbiss – Gespräche – Austausch

* Öffentliche Programmteile

 

Veranstalter

Netzwerk Zukunft Sachsen-Anhalt e.V., Link zur Homepage

Ansprechpartner*innen

Netzwerk Zukunft Sachsen-Anhalt e.V., Frank Ernst / Anke Schulze-Fielitz, 0391/54 33 86 ,  agenda@kosa21.de

nach oben