Kontakt

Agrarökologie – Chance für die notwendige Neuausrichtung der Landwirtschaft

Kiel

Die Nachhaltigen Entwicklungsziele – Sustainable Development Goals (SDGs) – sind seit 2015 für die Landwirtschafts- und Ernährungspolitik weltweit klare Zielvorgabe, um den Hunger zu beenden und gleichzeitig Klima, Wasser und Biodiversität zu schützen. Diese politische Herausforderung erfordert eine soziale und ökologische Wende in der Agrarpolitik. Die bevorstehende Reform der EU-Agrarpolitik eröffnet die Chance für die notwendige Neuausrichtung hin zu einer im umfassenden Sinn nachhaltigen Landwirtschaft.


Maria Heubuch, Mitglied des Europäischen Parlaments (Fraktion Die Grünen/EFA) und Milchbäuerin im Allgäu, plädiert für eine verstärkte Berücksichtigung und Umsetzung agrarökologischer Erkenntnisse bei der Entwicklung für eine moderne Landwirtschafts- und Lebensmittelpolitik. So sollen Biodiversität und assoziierte Ökosystemdienstleistung als integraler Bestandteil der landwirtschaftlichen Produktion betrachtet werden. Daraus ergeben sich in der Praxis vielfältige Produktionssysteme.


Mit der Vortragsveranstaltung soll ein Impuls für eine zivilgesellschaftliche Diskussion zu den Perspektiven einer nachhaltigen Landwirtschaft gegeben werden. Mitglieder des Landesverbands Bioland e. V. berichten aus der Praxis.


Leitung: Wolfgang Vogel, Zukunftsfähiges Schleswig-Holstein – Förderung der Bildung für nachhaltige Entwicklung e. V., Flintbek

Ein Teilnahmebeitrag wird nicht erhoben. Hier geht es zur Anmeldung.

 

 

Ort der Veranstaltung

Institut für Natur- und Ressourcenschutz
Christian-Albrecht-Universität zu Kiel
Olshausenstraße 75 | 24118 Kiel

Organisator

Bildungszentrum für Natur, Umwelt und ländliche Räume des Landes Schleswig-Holstein
Hamburger Chaussee 25 | 24220 Flintbek
T 04347 704-780 | F 04347 704-790
www.schleswig-holstein.de/bnur

Alle Veranstaltungen
nach oben