Kontakt

Nachhaltigkeitswoche in Rostock mit vielfältigen Angeboten

04.06.2017, 23:59h Rostock RENN.nord

Nachhaltigkeitswoche in Rostock mit vielfältigen Angeboten
 
Woher kommt eigentlich mein Trinkwasser und wie gelangt dieses Wasser bis in meinen Wasserhahn? Wie steht es um unsere Fließgewässer und Ozeane? Warum ist das Thema "Wasser" global jetzt und in Zukunft so eine große Herausforferung?
Die Nachhaltigkeitswoche der Universität Rostock vom 29. Mai bis zum 4. Juni 2017 wird darauf Antworten geben.
Die vielfältigen Aktionen und Projekte stehen unter dem Motto "Wasser", um diese wichtige Ressource und den sorgsamen Umgang damit besonders in den Focus zu nehmen.
An das Thema "Wasser" wird nicht nur durch vielfältige Vorträge herangeführt.
 
Auch ganz praktische Angebote laden zum Mitmachen ein:

  •  eine Führung durch unser Wasserwerk (30.5.17)
  • eine Planwerkstatt zu Zukunftsvisionen im Stadthafen (31.5.17)
  • der Besuch einer Trinkwassermessstelle (2.6.17)
  • Workshops zur Grüngestaltung am Südstadtcampus (3.6.17)
  • Viva con Aqua Party (4.6.17)

Ganz besonders freut sich die AStA Referentin für Nachhaltigkeit Katrin Bornscheuer darauf, den Campus aktiv gestalten zu können. „Statt sich nur berieseln zu lassen, können wir gemeinsam einfach anfangen. Wir wollen aktiv den Lebensraum im Lernraum mitgestalten. Es ist wichtig zu sehen UND zu erleben, dass wir selbst wirksam werden. Zusammen mit anderen interessierten Menschen können wir etwas zu erreichen."


Die Veranstaltung wird zwar an der und um die Uni Rostock durchgeführt, trotzdem sind ausdrücklich nicht nur Studierende, sondern auch Schülerinnen und Schüler, sowie alle Interessierten aus der Hansestadt und Umgebung herzlich willkommen, sich zu informieren und sich aktiv einzubringen.


Die Veranstaltungsreihe wird vom Allgemeinen Studierendenausschuss (AStA) der Universität Rostock gemeinsam mit der Heinrich-Böll-Stiftung MV organisiert. Weitere Kooperationspartner sind die  NAJU-Hochschulgruppe, Ökohaus e.V., Viva con Aqua Rostock, die Grüne Hochschulgruppe, die Hansestadt Rostock und die Regionale Netzstelle Nachhaltigkeitsstrategien RENN.nord.


Sabine Krüger (RENN.nord) betont: "Durch die Vernetzung der lokalen Akteure wird ein vielfältiges Programm angeboten. Alle Rostocker haben dadurch die Möglichkeit, Zusammenhänge noch besser kennenzulernen."
Wasser ist für uns hier in Rostock allgegenwärtig. Wir beziehen unser Trinkwasser aus der Warnow und das Klima in der Stadt und der umliegenden Region wird maßgeblich durch die Ostsee bestimmt. Uns allen nützt die Sensibilisierung für das Privileg der selbstverständlichen Nutzung von Wasser. Regional unterschiedliche Herausforferungen werden genauso beleuchtet wie die neue Begrifflichkeit "Virtuelles Wasser".
 

Ort der Veranstaltung

Rostock - Mecklenburg-Vorpommern

Alle Veranstaltungen
nach oben