Kontakt

Herausforderungen des Klimawandels für Unternehmen

Bremen RENN.nord

Die globalen Klimawandelfolgen werden sehr wahrscheinlich auch die Bremer Unternehmen demnächst zunehmend zu spüren bekommen. Daher ist es an der Zeit, sich heute schon dafür zu rüsten.

Das Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI) arbeitet vor allem in den kalten und den gemäßigten Regionen der Welt. Gemeinsam mit zahlreichen nationalen und internationalen Partnern ist das AWI daran beteiligt, die komplexen Prozesse im „System Erde" zu entschlüsseln. Unser Planet steckt in einem tiefgreifenden Klimawandel. Hier setzt der Vortrag von Prof. Dr. Sauter an, den Teilnehmenden den aktuellen Stand der AWI-Forschung und des Ergebnistransfers vorzustellen.

Als Folge des Klimawandels beeinflussen Extremwetterereignisse Bremen als Lebens- und Wirtschaftsstandort immer mehr. Um diesen Herausforderungen zu begegnen, hat die Senatorin für Klimaschutz und Umwelt auf kommunaler und Landesebene eine Strategie zur Anpassung an die Folgen des Klimawandels entwickelt. Das Projekt BREsilient knüpft an diese Strategie an und gestaltet Empfehlungen für die Umsetzung konkreter Anpassungsmaßnahmen.

Ziel von BREsilient ist es, für die Folgen des Klimawandels gemeinsam Vorbereitungen zu treffen, mögliche Anpassungsmaßnahmen in verschiedenen Szenarien darzustellen und gemeinsam mit Akteuren aus Wirtschaft, Forschung und Verwaltung sowie Bürger*innen Lösungen zu erarbeiten. Am Beispiel der maritimen Logistik und Ernährungswirtschaft werden die Auswirkungen auf das Wirtschaften erläutert.

Im Anschluss an die Kurzvorträge besteht die Möglichkeit gemeinsam in die Diskussion einzusteigen.

Programm:

  • Forschung und Transfer im Kontext des Klimawandels, Prof. Dr. Eberhard Sauter, Leiter Stabsstelle Technologietransfer, Alfred-Wegener-Institut (AWI)
  • Klimawandel und Extremwetterereignisse in der maritimen Logistik, Prof. Dr. Frank Arendt, Institut für Seeverkehrswirtschaft und Logistik (ISL)
  • Klimawandel als Herausforderung für die Bremer Ernährungswirtschaft: Betroffenheit durch internationale Klimaänderungen und Anpassungsmöglichkeiten, Dr. Esther Hoffmann, Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW)
  • Moderation: Dr. Lucia Herbeck und Martin Schulze

Anmeldung:

Bitte melden Sie sich bei Torsten Stadler per Mail an: stadler@rkw-bremen.de. Die Zugangsdaten werden für das Meeting werden Ihnen dann zugesendet. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Organisator

Geschäftsstelle Umwelt Unternehmen
BIS Bremerhaven
Handwerkskammer Bremen
RENN.nord

Alle Veranstaltungen
nach oben