Kontakt

Veranstaltungsreihe: „Auf zu neuen Wegen – anders wirtschaften in Theorie und Praxis“

20.04.2023
Grafik: Auf zu neuen Wegen, anders wirtschaften in der Theorie und Praxis
Foto: RENN.süd

Die Veranstaltungsreihe:

Die Veranstaltungsreihe „Auf zu neuen Wegen – anders wirtschaften in Theorie und Praxis“, gegliedert in vier Online-Veranstaltungen, findet im Rahmen des “Forum: anders wirtschaften” statt. Ein „immer schneller, immer höher, immer weiter“ um jeden Preis stößt an die Grenzen des ökologisch Tragfähigen. Mit unserer Wirtschaftsweise, vor allem in den industrialisierten Staaten, werden schlichtweg zu viele Rohstoffe, Energie und Flächen verbraucht. Wie gelingt es uns jedoch, unsere natürliche Lebensgrundlage zu erhalten und die Bedürfnisse aller Menschen gleichermaßen zu befriedigen? Im Rahmen unserer Online-Reihe möchten wir uns mit dieser Fragestellung auseinandersetzen und diskutieren, wie wir unser Wirtschaftssystem nachhaltiger gestalten können.

Wir möchten zudem unterschiedliche Akteur:innen zusammenbringen, Raum für inhaltlichen Austausch bieten und einzelne Initiativen sichtbarer machen, indem es die Möglichkeit geben wird, die eigene Initiative im Rahmen der Veranstaltungsreihe vorzustellen. So findet zugleich ein Wissenstransfer von der Praxis in die Theorie statt.  

Veranstaltungen: 

12. Oktober 2022, 16:30 bis 18:00 Uhr 

“Wege in eine gemeinwohlorientierte Wirtschaft - Wie schaffen wir die große Transformation?”  

Mit der ersten Veranstaltung “Wege zu einer gemeinwohlorientieren Gesellschaft - Wie schaffen wir die große Transformation?” startet die RENN.süd-Reihe auf der Makroebene. Unter Aufarbeitung der bisherigen Postwachstumsdiskussion werden der Ansatz “Wachstumsunabhängigkeit” und seine Handlungsbereiche umrissen. 

  • Referent: Dr. Steffen Lange, Humboldt-Universität zu Berlin
    Dr. Steffen Lange ist Wirtschaftswissenschaftler am Institut für ökologische Wirtschaftsforschung, assoziierter Wissenschaftler der Arbeitsgruppe Ressourcenökonomie an der Humboldt-Universität zu Berlin und assoziierter Wissenschaftler am Lehrstuhl für sozial-ökologische Transformation an der Technischen Universität Berlin. 
    Herr Lange studierte Volkswirtschaftslehre in Maastricht, Santiago de Chile und Göttingen und promovierte an der Universität Hamburg. Er ist Autor der Bücher „Macroeconomics Without Growth: Sustainable Economies in Neoclassical, Keynesian and Marxian Theories“ und „Smarte grüne Welt? Digitalisierung zwischen Überwachung, Konsum und Nachhaltigkeit “. Mehr unter: https://www.steffenlange.org/
  • Datum: 12. Oktober 2022 
  • Uhrzeit: 16:30 bis 18 Uhr 
  • Ort: Online

Hier geht's zur Präsentation


25. Oktober 2022, 16:30 bis 18:00 Uhr

“Von der Theorie in die Praxis: Regionale Transformationen"

Die zweite Veranstaltung "Von der Theorie in die Praxis: Regionale Transformationen" behandelt die immer wieder angesprochene regionale Ebene als zentral für alternative und resiliente Wirtschaftsansätze. Sie soll Möglichkeiten zur Umsetzung aufzeigen, woraus sich weitere Aktivitäten ergeben können.

  • Referentin: Dr. Sabine Hafner, Vorständin der gemeinnützigen Genossenschaft KlimaKom 
  • Datum: 25. Oktober 2022
  • Uhrzeit: 16:30 bis 18 Uhr
  • Ort: Online

Hier geht's zur Präsentation

Literaturempfehlungen


8. Februar 2023, 16:30 bis 18:00 Uhr

“Transformative Unternehmen - Arbeiten, Versorgen und die Frage "Wie wollen wir leben?"
mit Jana Gebauer, Die Wirtschaft der Anderen


19. April 2023, 16:30 bis 18:00 Uhr

"Nachhaltigkeit, Postwachstum, Donut-Ökonomie & Co”: Konzepte, ihre Impulse und Gemeinsamkeiten" 
mit Gerd Oelsner, RENN.süd


Zur Publikation "Auf zu neuen Wegen - gemeinschaftlich und nachhaltig wirtschaften. Wir zeigen, wie"

Alle Veranstaltungen
nach oben