Kontakt

Urban Gardening – Stadtgrün für Mensch und Umwelt

Kiel

Stadtgrün verbessert das Klima, wirkt dem Klimawandel entgegen, verbindet Menschen verschiedener Kulturen und Altersklassen, fördert das Wohlbefinden der Menschen und bietet Lebensräume für Pflanzen und Tiere. Trotzdem mangelt es in Städten oft an Grünflächen.
Das führt dazu, dass Menschen ihr Stadtgrün vermehrt selbst in die Hand nehmen wollen und nach kreativen Lösungen suchen. So schließen sie sich zusammen, um gemeinsam urban zu gärtnern, Baumscheiben, Parkstreifen und Fassaden zu begrünen oder Bienen zu halten.
Aber oftmals stellen sich die Fragen: Wo darf ich gärtnern, was pflanze ich, um Insekten zu helfen, sind Genehmigungen notwendig? Wie kann ich mich vernetzen? Anhand konkreter Beispiele werden erfolgreiche Ideen und Projekte aufgezeigt, was in der Stadt möglich ist.

Schwerpunkte

  • Urban Gardening
  • Biodiversität in der Stadt
  • Rechtliche Rahmenbedingungen

Teilnahmekreis

Bürger/-innen, Gärtner/-innen, Stadtplaner/-innen und -entwickler/-innen, Akteurinnen und Akteure aus Politik, Vereinen, Verbänden, Wohnungsbaugesellschaften

Datum und Ort

Donnerstag, 13. September 2018, Bildungszentrum für Natur, Umwelt und ländliche Räume, Flintbek

Leitung

Lea Stanke, NaturFreunde Deutschlands, Landesverband Schleswig-Holstein e. V.

Ort der Veranstaltung

Flintbek

Alle Veranstaltungen
nach oben