Kontakt

"Mut verbindet" – Fest zum Tag der Deutschen Einheit

03.10.2019, 20:00h Kiel RENN.nord

„Mut verbindet“ – unter diesem Motto wird am 2. und 3. Oktober der Tag der Deutschen Einheit in Kiel gefeiert. 30 Jahre nach dem Fall der Mauer steht die Gesellschaft vor neuen gesellschaftlichen Herausforderungen: Während tausende Menschen für eine wirkungsvollere Klimapolitik auf die Straße gehen, fürchten andere durch den geplanten Wandel weiter ins gesellschaftliche Abseits zu geraten.

Unter der Federführung der Regionalen Netzstellen Nachhaltigkeitsstrategie, kurz RENN.nord, präsentieren die schleswig-holsteinische Staatskanzlei, das Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung (MELUND) und das Bildungszentrum für Natur, Umwelt und ländliche Räume des Landes Schleswig-Holstein (BNUR) das landesweite Engagement für eine gelingende Transformation der Welt-Nachhaltigkeitsziele in Schleswig-Holstein. „Wir müssen alle Menschen auf dem Weg zu einer nachhaltigen Entwicklung mit ins Boot holen“, so die Leiterin des BNUR Anne Benett-Sturies, „Die globalen Probleme sind bekannt. Jetzt geht es darum, in der eigenen Lebenswelt vom Wissen zum Handeln zu kommen. Dafür bieten wir Fort- und Weiterbildungen, Netzwerke und neutrale Informations- und Dialog-Plattformen“

Beim Gemeinschaftsauftritt "ZeltN – 17 Ziele für Schleswig-Holstein" stehen an beiden Tagen von 11 bis 20 Uhr die Sustainable Development Goals, kurz SDGs, im Mittelpunkt. Dabei zeigen verschiedene Akteure aus dem RENN-Netzwerk, was bereits zum Thema Nachhaltigkeit passiert und was jeder einzelne zum Erreichen der 17 globalen Ziele und gegen Klimawandel tun kann. Neben Infoständen wird es zahlreiche Mitmach-Aktionen geben, u.a. vom Tierpark Arche Warder, dem Steinzeitpark Dithmarschen sowie der offenen Holzwerkstatt „Werk statt Konsum“.  Am Beispiel Plastik zeigt eine interaktive Ausstellung, was die 17 Ziele mit dem eigenen Konsumverhalten zu tun haben. Ebenfalls vor Ort sind der Deutsche Marineverband e.V., Kreative Küste sowie das Ostsee-Info-Center Eckernförde, um über aktuelle Probleme wie Mikroplastik in Gewässern aufzuklären. Dabei sollen die Interessierten aktiviert und für Lösungen begeistert werden: „Nachhaltigkeit ist auch eine kulturelle Herausforderung“, erklärt Dr. Maria Grewe, Mitarbeiterin bei RENN.nord, „Was bedeutet Wohlstand? Was wünsche ich mir für das Zusammenleben in meiner Nachbarschaft? Wie kann ich nachhaltig mit Ressourcen umgehen? Diesen Fragen stellen wir uns mit den Gästen sowie Kunstschaffenden und Kreativen und suchen gemeinsam nach mutigen Antworten.“ Robert Barsuhn verarbeitet die 17 Ziele künstlerisch während seines Live-Paintings. Das Team von Illu.fix porträtiert die Besuchenden mit ihren Ideen und Zukunftswünschen.

Weitere Informationen sowie das vollständige Programm des Festes zum Tag der Deutschen Einheit unter mut-verbindet.de

Ort der Veranstaltung

Hiroshimapark
24103 Kiel

Organisator

Staatskanzlei Schleswig-Holstein,
Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung (MELUND),
Bildungszentrum für Natur, Umwelt und ländliche Räume des Landes Schleswig-Holstein (BNUR),
RENN.nord

Alle Veranstaltungen
nach oben