Kontakt

"Auf dem Weg zur Berliner Nachhaltigkeitsstrategie – Was kann Berlin von Anderen lernen?"

Berlin

Zeit: Donnerstag, 20. August 2020, 18-21 Uhr
Ort: im bUm – Raum für die engagierte Zivilgesellschaft, Paul-Lincke-Ufer 21, 10999 Berlin

Gern können Sie die Veranstaltung im Livestream verfolgen unter:
https://youtu.be/838rqWeXM-g

Programmflyer

Berlin ist eines der letzten Bundesländer ohne eine eigene Nachhaltigkeitsstrategie und ohne konkreten Fahrplan für eine sozial-ökologische Transformation. Die besondere Vorbildfunktion der Bundeshauptstadt wird somit im Bereich Nachhaltige Entwicklung nicht genutzt, Berlin hat hier erheblichen Nachholbedarf.

Wir möchten mit dieser Veranstaltung unseren Beitrag dazu leisten, die Diskussion um die Ausgestaltung und die Implementierung einer Nachhaltigkeitsstrategie für Berlin anzuregen und auch kontrovers zu führen und setzen damit die Berlin-21-Nachhaltigkeitsforen „Vom Nachhaltigkeitsprofil zur Strategie“ von 2018 und 2019 fort.

Im Vorfeld der Wahlen zum Berliner Abgeordnetenhaus und zu den Bezirksverordnetenversammlungen im September 2021 führen wir 2020 und 2021 drei Veranstaltungen durch.

Bei der Auftakt-Veranstaltung möchten wir die Anregungen von ausgewählten Expertinnen und Experten nutzen, damit Berlin möglichst schnell und fundiert eine eigene Landesnachhaltigkeitsstrategie auf den Weg bringt, die in einem offenen Diskurs zusammen mit der Zivilgesellschaft schrittweise entwickelt wird.

Folgende Fragen stehen zur Diskussion:
  • Welche guten Beispiele und Empfehlungen aus anderen Bundesländern und der nationalen Ebene können für den Berliner Prozess hin zu einer Nachhaltigkeitsstrategie genutzt werden?
  • In welcher Form können Teilhabe und Partizipation der Zivilgesellschaft für diesen Prozess sichergestellt werden?
  • Wie können die Erfahrungen aus der Corona-Pandemie für eine transformative Entwicklung hin zu einer umfassenden nachhaltigen Gesellschaft in Berlin und grundsätzlich in Wirtschaft und Gesellschaft genutzt werden?
  • Welche Leitlinien benötigt die Politik für eine ökologisch-soziale Nachhaltigkeit?
Programm:

18.00 Begrüßung und Rückblick Pia Paust-Lassen, Berlin 21

18.15 Impulsvorträge

  • Prof. Dr. Christian Calliess, Sachverständigenrat für Umweltfragen - Empfehlungen für eine Politik der ökologischen Nachhaltigkeit
  • Simone Ariane Pflaum, Referatsleiterin für Nachhaltigkeitsstrategie Hessen, Hessisches Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz - 10 Jahre Erfahrung mit der Nachhaltigkeitsstrategie Hessens
  • Dr. Marc-Oliver Pahl, Generalssekretär des Rates für Nachhaltige Entwicklung - zur Fortschreibung der nationalen Nachhaltigkeitsstrategie
  • Thomas Koch, Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz, Referatsleiter Nachhaltigkeit -Landesnachhaltigkeitsstrategie Thüringen
  • N.N. - Landesnachhaltigkeitsstrategie in Brandenburg

19.45 Diskussion auf dem Podium und im Plenum

20.30 Stellungnahmen der Veranstalter*innen / Blitzlicht-Interviews / Verabschiedung

Die Veranstaltung wird als Live-Streaming übertragen: https://youtu.be/838rqWeXM-g

Weitere Informationen zur Veranstaltung:

https://berlin21.net/anmeldung-nachhaltigkeitsforum-2082020

Datenschutzhinweis bzgl. Livestreaming der Veranstaltung:

Aufgrund der beschränkten Teilnehmer*innen-Anzahl am Veranstaltungsort wird die Veranstaltung als Livestreaming im Berlin 21 You-Tube-Kanal übertragen und für die Ergebnissicherung aufgezeichnet. Eine Videoaufnahme des Auditoriums ist nicht geplant, sodass Ihre personenbezogenen Rechte am eigenen Bild sichergestellt sind. Für den Fall, dass Sie aus dem Auditorium eine Frage stellen oder einen Input liefern, werden wir eine akustische Übertragung Ihres Beitrages über das Livestreaming senden und diesen Beitrag auch für die Videoaufzeichnung verwenden. Wenn Sie einen Beitrag zur Diskussionsrunde leisten, stimmen Sie der akustischen Übertragung Ihres Inputs ausdrücklich zu und gestatten den Veranstaltern diesen akustischen Input vollumfänglich für das Livestreaming und die Aufzeichnung zeitlich und räumlich uneingeschränkt zu nutzen.

Hinweis bzgl. der aktuellen Situation während der Corona-Pandemie:

Im Rahmen der laufend aktualisierten Corona-Infektionsschutzregeln wird es ggf. eine digitale Alternative zur Durchführung der Veranstaltung geben, falls diese aufgrund der im August aktuellen Infektionsschutzregeln nicht in der von uns geplanten Form am Veranstaltungsort bUm stattfinden kann!

Eine gemeinsame Veranstaltung von:

Berlin 21, BUND Berlin, Grüne Liga Berlin und Brandenburg 21, mit Unterstützung von RENN.mitte.

 

Alle Veranstaltungen
nach oben