Kontakt

Bewerbungsphase für das Projekt Nachhaltigkeit

RENN West

Unter dem Titel „Projekt Nachhaltigkeit“ (zuvor „Werkstatt N“) hat der Rat für Nachhaltige Entwicklung in den letzten Jahren Initiativen und Projekte ausgezeichnet, die sich für eine nachhaltige Entwicklung in der gesamten Breite der Gesellschaft einsetzen. Damit hat er ein Qualitätssiegel etabliert, das Projekte und Initiativen für eine nachhaltige Entwicklung in ihrer Vielfalt öffentlich sichtbar macht und auszeichnet. 

 
Auch in diesem Jahr gibt es vier Schwerpunktthemen, die zentrale gesellschaftliche Herausforderungen aufgreifen. Zu den jährlichen Themenschwerpunkten möchten die vier RENN nach der Auszeichnung in einen vertieften Austausch mit den PreisträgerInnen gehen. Ziel ist es, die Themen in den Regionen stärker in den öffentlichen Diskurs zu tragen, und die Projekte und Initiativen durch Vernetzung und weitere Angebote zu unterstützen. Weiterhin sind aber auch Bewerbungen möglich, die weitere Themenfelder einer nachhaltigen Entwicklung betreffen.
 
Schwerpunktthemen:  Nachhaltiger Konsum, Soziale Gerechtigkeit, Stadt-Land / Ländlicher Raum, Wirtschaft. Es sind aber auch Bewerbungen möglich, die weitere Themenfelder einer nachhaltigen Entwicklung betreffen.  
 
Preisverleihung:  Die Preisverleihungen finden im Zeitraum von September bis Dezember 2019 in den vier RENN-Regionen statt. 
 
Mehrwert: Es werden zehn PreisträgerInnen pro RENN-Region mit der etablierten Auszeichnung „Projekt Nachhaltigkeit“ und einem Preisgeld von jeweils 1.000,00€ geehrt. Zusätzlich wird einem der zehn Projekte pro RENN die Auszeichnung „Transformationsprojekt“ verliehen. 
 
Mit der Auszeichnung erhalten die PreisträgerInnen den Zugang zu einem attraktiven, regionalen und bundesweiten Netzwerk, eine verstärkte öffentliche Aufmerksamkeit sowie die Chance, den öffentlichen Diskurs zu prägen und UnterstützerInnen zu gewinnen. Darüber hinaus können sie das Signet „Projekt Nachhaltigkeit“ nutzen, um ihren Erfolg zu kommunizieren. Die PreisträgerInnen sind außerdem zur exklusiven Teilnahme an den RENN.tagen berechtigt.
 
Bewerbung: Die Teilnahme ist kostenlos und erfolgt online auf der Website  www.projektnachhaltigkeit.renn-netzwerk.de während der Bewerbungsfrist vom 7. Januar bis 28. Februar 2019. Bewerben können sich Initiativen und Projekte weltweit. Bewerbungs- und Wettbewerbssprache ist Deutsch.
 
Zielgruppe:  Bewerben kann sich jede und jeder: Ob zivilgesellschaftliche Organisationen, Initiativen der sozialen Innovation, Privatpersonen, Kommunen, öffentliche Einrichtungen, Unternehmen, Startups oder Kooperationen derselben. Voraussetzung ist, dass sich das Projekt bereits in der Umsetzung befindet. Eingeschlossen sind ausdrücklich auch Projekte, die bereits in vorherigen Runden das Qualitätslabel „Werkstatt N“ erhalten haben. Entscheidend ist dann die Darstellung eines Fortschritts im Projekt. Kommerzielle Produkte und Dienstleistungen können als Projekte eingereicht werden, wenn sie durch eine neuartige Idee eine Lösung für ein Problem der Nachhaltigkeit anbieten oder dem Bereich Sozialunternehmen zuzuordnen sind. Bewerben können sich Initiativen und Projekte weltweit.

Seit 2018 wird der Wettbewerb „Projekt Nachhaltigkeit“ durch die vier RENN in Kooperation mit dem RNE durchgeführt und damit stärker in die Regionen getragen. Denn als bundesweites Netzwerk von 20 Nachhaltigkeitsakteuren fördert RENN die lokale und länderübergreifende Vernetzung diverser Akteure zu Fragen einer nachhaltigen Entwicklung.  

Download Flyer

Download Factsheet

 

Für Fragen zur Bewerbung wenden Sie sich bitte an unser Wettbewerbsbüro:

Nicole Stapinski

Schwan Communications

Tel: +49 (0)40 / 46637294

Email: projektnachhaltigkeit@renn-netzwerk.de

 

Oder an unser RENN.west-Projektbüro:

 

Marie Zimmermann

Tel:+49 (0) 228  - 20717650

Email: m.zimmermann@lag21.de

nach oben