Kontakt

Open SDG.Club veröffentlicht "Call to Action"

RENN West Internationale Verantwortung Beteiligung, Partizipation 17. Partnerschaften zur Erreichung der Ziele

Zum zweiten Mal fand in Berlin der „Open SDG Club“ auf Einladung des Rates für Nachhaltige Entwicklung statt. Internationale VertreterInnen nationaler Nachhaltigkeitsräte, zivilgesellschaftliche Netzwerke auf subnationaler, nationaler und internationaler Ebene, Wirtschaftsvertreter und VertreterInnen wissenschaftlicher Einrichtungen aus über 30 Ländern diskutierten über die Umsetzung der Agenda 2030 und der SDGs. Für RENN.west war Marie Halbach (LAG 21 NRW) vertreten und stellte das Netzwerk und seine Arbeit vor.

Als Ergebnis veröffentlichen die Teilnehmenden des Open SDG Club einen Appell an Staaten und gesellschaftliche Akteure.

Der "Call for Action" des Open SDG-Clubs benennt dabei drei Kernpunkte:

1.      Die Staatsoberhäupter werden aufgefordert, das Bewusststein für die Dringlichkeit zu erhöhen und das Engagement für die Umsetzung der Agenda 2030 zu steigern.

2.      Alle Akteure werden aufgefordert, das "High Level Political Forum" der Vereinten Nationen (UN HLPF) als den wichtigsten globalen Mechanismus zur Koordination und Beaufsichtigung der Maßnahmen der Agenda 2030 zu nutzen.

3.      Der Open.SDG Club ermutigt alle Interessengruppen sich verstärkt mit anderen Akteuren zu vernetzen und Partnerschaften auch auf unterschiedlichen Ebenen einzugehen, um die Agenda 2030 umzusetzen und so die Bedürfnisse zukünftiger Generationen zu respektieren.

Den vollständigen "Call for Action" können sie auf englischer Sprache hier lesen.

Weitere Informationen zum Open SDG Club finden sie hier.

 

nach oben