Kontakt

Teilhabe und Inklusion als Kernthemen der SDGs: Praxisbeispiel und Linkliste

RENN West
Im ChamissoGarten
Im ChamissoGarten | Foto: Jennifer Gatzke

Teilhabe und Inklusion sind wichtige Querschnittsthemen und Gegenstand politischer Vorhaben und Maßnahmenpläne - auch für die Umsetzung der SDGs und somit von Nachhaltiger Entwicklung sind sie zentral. Um die SDGs zugänglich zu machen, haben wir entsprechende Links gesammelt, die für inklusive Arbeit genutzt werden können und geben ein Praxisbeispiel für inklusive Arbeit. 

Inklusion, Teilhabe und Gleichstellung knüpfen an alle SDGs an, eine besondere Rolle spielen sie für die SDGs 4 (hochwertige Bildung), 8 (menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum) und 10 (weniger Ungleichheiten). Auch der Nationale Aktionsplan 2.0 der Bundesregierung zur UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK), kurz NAP 2.0, sieht inklusive Bildung und die Förderung der beruflichen Teilhabe von Menschen mit Behinderung als Grundvoraussetzungen für eine inklusive Gesellschaft. 

Informationen zu diesen politischern Leitbildern sollten entsprechend allen Menschen zugänglich gemacht werden. Dafür haben wir Links zu Informationen über die Agenda 2030 und die SDGs in leichter Sprache gesammelt - die Liste ist keineswegs vollständig, soll aber erste Anstöße geben. Zudem soll am Beispiel des ChamissoGartens in Frankfurt ein Praxisbeispiel für Inspiration sorgen. Ziel beider Bausteine ist es, Hürden aus dem Weg schaffen - damit alle Menschen die Möglichkeit haben an einem Wandel mitzuwirken.

Mitwirken ermöglichen: Praxisbeispiel ChamissoGarten Frankfurt

Der ChamissoGarten ist ein ökologischer, inklusiver Bienengarten im Frankfurter Stadtteil Eschersheim. Die gemeinnützige Initiative hat sich 2018 gegründet und lädt seither Menschen unabhängig von Alter, Geschlecht, Herkunft, Bildungshintergrund oder eventuell vorhandenen Beeinträchtigungen zur gemeinsamen Gartenarbeit sowie zur Organisation und zum Besuch kultureller Veranstaltungen ein.

Ein besonderer Schwerpunkt der Initiative liegt auf den Themen Teilhabe und Inklusion. So schafft die Initiative inklusive Praktikums- und Arbeitsplätze und wird von Schüler*innen mit besonderen Förderbedarfen bei der Umgestaltung des Gartens unterstützt, der Garten ist außerdem barrierefrei. In Kooperation mit RENN.west fand letztes Jahr (26.9.2020) die Veranstaltung „Tu du’s für dich und deine Welt – Zukunft jetzt!“ statt, die dem Kennenlernen und der Sensibilisierung für die SDGs sowie dem Aufzeigen von Mitwirkungsmöglichkeiten diente. 

Mehr zur Initiative finden Sie im SDG-Booklet „Hessen macht einfach" (Seite 34). 

Linkliste: SDGs in leichter Sprache (Videos)

Video "Kurz erklärt: Nachhaltige Entwicklungsziele"
Themen: Agenda 2030, SDGs, leichte Sprache
Herausgeber: Brot für die Welt

Video "SDGs leicht erklärt"
Themen: SDGs, leichte Sprache
Herausgeber: bezev.de (Behinderung und Entwicklungszusammenarbeit e.V.)

Video "World's Largest Lesson 2017 - Jeder Teller erzählt eine Geschichte"
Themen: SDGs, leichte Sprache, Nachhaltiger Konsum, Kinder
Herausgeber: UNICEF Deutschland

Linkliste: SDGs in leichter Sprache (Publikationen)

Illustriertes Pixi-Buch: Agenda 2030 – 17 Ziele für unsere Welt
Themen: SDGs, leichte Sprache, Erklärungen
Herausgeber: Carlsen-Verlag, Petra Klose und Alexander von Knorre (Illustrationen) 

Broschüre in leichter Sprache: 17 Ziele für eine bessere Welt
Themen: SDGs, leichte Sprache, Grundschulalter
Herausgeber: Senatskanzlei Freie Hansestadt Bremen, Lebenshilfe Bremen e.V. „Büro für leichte Sprache“, biz

Globale Ziele für nachhaltige Entwicklung
Themen: SDGs, leicht erklärt
Herausgeber: Engagement Global gGmbH

Posterserie SDGs
Themen: SDGs, leichte Sprache, digital 
Herausgeber: bezev.de (Behinderung und Entwicklungszusammenarbeit e.V.)

Broschüre: Ideen für mehr Nachhaltigkeit und Klimaschutz
Themen: SDGs, Handlungsvorschläge
Herausgeber: RENN.west

Themenflyer (verschiedene)
Themen: Nachhaltiger Konsum/Verbrauch
Herausgeber: RENN.süd, LUBW Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg, LBE Bayern

Linkliste: Barrierefreie Veranstaltungen und Teilhabe

Checkliste: barrierefreie Veranstaltungen
Themen: Veranstaltungsmanagment, Barrierefreiheit
Herausgeber: Bundesfachstelle Barrierefreiheit

Barrierecheck für Konferenzplattformen
Themen: Barrierefreiheit bei Online-Konferenzen
Herausgeber: Deutscher Blinden- und Sehbehindertenverband e.V.

Barrierefreie Informationstechnik
Themen: barrierefreies Webdesign, digitale Barrierefreiheit
Herausgeber: Bundesfachstelle Barrierefreiheit

Linkliste: Twitter-Konten

Wer das Thema Inklusion und die Sensibilisierung für nicht inklusive Angebote weiterverfolgen und Teil seines täglichen Social-Media-Alltags werden lassen möchte, dem seien ein paar Twitter-Accounts empfohlen, die in ihren Tweets gute Tipps geben, wie man als Organisation Inklusion leben und unnötige Hürden vermeiden kann.

@Bezev (Behinderung und Entwicklungszusammenarbeit e.V.)
@dbsV (Deutscher Blinden- und Sehbehindertenverband)
@dzblesen (Deutsches Zentrum für barrierefreies Lesen)
@meinAugenlicht (Initiatoren der Bildbeschreibung auf Twitter)
@anderes_sehen (Anderes Sehen e.V.)
@dieNeueNorm
@sozialhelden

Weiterlesen: Erste Bilanz zur Frage "Wie inklusiv ist Nachhaltige Entwicklung?"

Wie inklusiv ist die Umsetzung der Agenda 2030 und ihrer 17 Nachhaltigkeitsziele? Eine erste Bilanz zu diesem Aspekt zieht die Publikation „Nachhaltige Entwicklung inklusiv?“ des Vereins Behinderung und Entwicklungszusammenarbeit (bezev). Eine Zusammenfassung der zentralen Aussagen der Publikation findet sich hier.

nach oben