Kontakt

ABGESAGT! Schnittstelle 2020 - Beteiligung wird politische Realität!? (Workshop)

ABGESAGT: Um einer Verbreitung des Covid-19-Virus entgegenzuwirken, wurde die Veranstaltung abgesagt. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Die Nachhaltigkeitsstrategie Rheinland-Pfalz ist das zentrale Instrument des Landes, um das Ziel einer nachhaltigen Entwicklung politisch umzusetzen. Ergänzt wird sie durch die Beteiligungsplattform #rlp2030 und die wissenschaftlichen „Empfehlungen zur Nachhaltigkeitsstrategie“ des Projektes WINN-RLP. 

Ein erster Workshop am 27. Januar führte Wissenschaftler und Ministerien zusammen, um zu diskutieren wie die Empfehlungen umgesetzt werden können.

Der nächste Schritt richtet sich nun an alle Akteure, die sich schon jetzt aktiv beteiligen oder zukünftig daran interessiert sind, Nachhaltigkeitspolitik in Rheinland-Pfalz mitzugestalten. Dazu gehören neben Behörden, auch Kommunen, NGOs, Dienstleister und Unternehmen.

Am 11. März findet deshalb in der Universität Mainz, von 13.00 – ca. 18.00 Uhr der Workshop „Schnittstelle 2020 – Beteiligung wird politische Realität!?“ statt. Dazu sind Sie herzlich eingeladen!

Im Fokus stehen dann die Schnittstellen zwischen zivilgesellschaftlichen Beiträgen, wissenschaftlichen Ergebnissen und politischer Umsetzung.

Ziel des Workshops ist es, die Erkenntnisse aus Wissenschaft und Bürgerdialog zu nutzen, um sich den Zielen der Nachhaltigkeitsstrategie weiter anzunähern. Dabei wird es nicht bei einem Sammeln von Ideen und Knüpfen von Kontakten bleiben: Es sollen konkrete Lösungsvorschläge entwickelt werden. Wir wollen nicht nur diskutieren, sondern Handlungswege aufzeigen, die praktisch umgesetzt werden können und eine dauerhafte Wirkung entfalten!

Die Zeit zum Handeln ist JETZT. Schließen sie sich uns an, wenn es heißt: Rheinland-Pfalz soll nachhaltiger werden. Sehr gerne können Sie diese Einladung auch an interessierte KollegInnen und Organisationen weiterleiten.

Um Anmeldung per Email an ilja.maiber@isso.de wird gebeten.

Wir freuen uns auf Sie!

 

Eine Kooperation zwischen dem ISSO-Institut und RENN.west, vertreten durch die Energieagentur Rheinland-Pfalz, den Umwelt-Campus Birkenfeld, und das Entwicklungspolitische Landesnetzwerk Rheinland-Pfalz (ELAN).

Ansprechpartner: ISSO (Martin Görlitz) | ELAN (Barbara Mittler) | EA RLP (Michael Hauer) | UCB (Klaus Helling)

Ort der Veranstaltung

Johannes-Gutenberg-Universität Mainz
Philosophicum
Raum P11

Alle Veranstaltungen
nach oben