Kontakt

Saarland: Bericht über die partizipative Fortschreibung der Nachhaltigkeitsstrategie erschienen

RENN West Saarland

Am 22. März 2022 hat der Ministerrat des Saarlandes dem Fortschreibungsbericht der Nachhaltigkeitsstrategie einstimmig zugestimmt. Geformt wurde dieser durch einen breit angelegten Partizipationsprozess, den auch RENN.west mitgestalten konnte.

Vor zwei Jahren, im März 2020, startete im Saarland ein vorbildlicher Beteiligungsprozess, durch den die landeseigene Nachhaltigkeitsstrategie weiterentwickelt werden sollte. RENN.west hat diesen mit der Partnerorganisation Umwelt-Campus Birkenfeld begleitet. Ziel des Prozesses: Vernetzung und Entwicklung von Projekten. Denn ausgehend von dem gelungenen theoretischen Unterbau der Strategie soll der Fokus nun auf die Förderung konkreter Umsetzungsbeispiele gelegt werden.

Entstehung von 80 konkreten Projekten

Teilgenommen haben zahlreiche Akteur*innen aus Wirtschaft, Kultur, Bildung und Zivilgesellschaft. Daraus entwickelt wurden 80 konkrete Nachhaltigkeitsprojekte, von denen nun zehn in Leuchtturmprojekte überführt werden. Die 70 weiteren Ideen werden als Auftrag und Verpflichtung für die Nachhaltigkeitspolitik des Saarlandes aufgenommen.

Bericht zum Fortschreibungsprozess online

Zum Abschluss des Fortschreibungsprozesses ist nun ein Bericht erschienen. Online können Interessierte sich über den Ablauf und die Gestaltung der Fortschreibung informieren. Einzusehen sind nahezu alle Dokumente des Prozesses, etwa zu Genese, Governance oder Verstetigungsideen. In Kürze folgen zudem einzelne Videos zu den Leuchtturmprojekten. 

Impulspapier für zukünftige Weiterentwicklungen

Darüber hinaus ins ein Impulspapier des involvierten Expert*innenteams erschienen. Dieses wird Grundlage für zukünftige Arbeiten an der Strategie sein. Darin werden fünf große Punkte angesprochen: Festigung eines nachhaltigen Entwicklungsweges, Stärkung des Grundverständnisses Nachhaltiger Entwicklung in Politik und Verwaltung, Beteiligung von Bevölkerung und Zivilgesellschaft am Prozess einer Nachhaltigen Entwicklung, Verankerung Nachhaltiger Entwicklung in der Gesellschaft und die Orientierung an prioritären Handlungsfeldern. 

Spezifische Punkte sind etwa die Verankerung des Nachhaltigkeitsprinzips in der saarländischen Landesverfassung, die Etablierung eines Expert*innenteams Nachhaltigkeit oder verstärkte Öffentlichkeitsarbeit.

Das Impulspapier finden Sie hier.

Die zehn Leuchtturmprojekte im Überblick:

1.)    Soziale und ökologische Beschaffung (sövB) des Landes
2.)    Abdeckung der Nahversorgung im Saarland durch ein innovatives, nachhaltiges Projekt
3.)    Startbahn zur Nachhaltigkeit“ und „Nachhaltigkeitsbezogene Berufsorientierung für (bildungsbenachteiligte) Jugendliche im Saarland“
4.)    Mehr Kinder und Jugendliche sicher mit dem Rad in die Schule
5.)    Konzeption einer Ausbildung für Dilemma-Begleiterinnen und -Begleitern zur Förderung eines resilienten Umgangs mit Nachhaltigkeitszielkonflikten im Biosphärenreservat Bliesgau
6.)    Entwicklung einer Klimaschutzstrategie für den Saarlandtourismus
7.)    Beta.best (Pilotanlage zur Umwandlung von Wasserstoff und CO2 zu Erdgas)
8.)    Kompass Globales Lernen – Online-Plattform
9.)    Sustainable development Goals vor Ort – Nachhaltigkeitsziele für die Region und die Welt
10.)  Mobilitätsgarantie für touristische Gäste

Auf einen Blick:

Details zu den einzelnen Leuchtturmprojekten gibt es hier.

Website zum Bericht über die Fortschreibung hier.

Impulspapier des Expert*innenteams hier.

nach oben