Kontakt

Ziele brauchen Taten – Sport im Westen: Das Programm der Auftaktkonferenz

RENN West

Wo stehen wir beim Thema Nachhaltigkeit im Sport? Eine erste Analyse zur bisherigen Performance und Taktik geben wir bei der Auftaktkonferenz zu unserer neuen Kampagne „Ziele brauchen Taten – Sport im Westen“ am 28. April.

Mit unserer digitalen Auftaktkonferenz starten wir in die Kampagne „Ziele brauchen Taten – Sport im Westen”. Dabei wollen wir eine gemeinsame Wissensgrundlage schaffen und mit Akteur*innen aus Sport, Politik und Gesellschaft über gute Beispiele und bestehende Herausforderungen, sowie Rahmenwerke, Ziele und Strategien sprechen.

Keynote zur bisherigen Leistung

Anpfiff für die Auftaktkonferenz ist um 13 Uhr. Zum Einstieg wird Bianca Quardokus in ihrer Keynote eine Performance-Analyse von Nachhaltigkeit im Sport vornehmen. Die Referentin Sportstätten und Umwelt des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) wird zeigen, welche Erfolge der Sport im Kontext Nachhaltigkeit bereits zu verzeichnen hat und welche Potenziale noch ausgeschöpft werden können und müssen.

Diskussion zur taktischen Lage

Anschließend wird um 13:30 Uhr die Zukunft von Nachhaltigkeit im Sport diskutiert. Es geht um eine ganzheitliche Verankerung, politische Rahmenwerke und Hemmnisse. Mögliche Taktiken besprechen Dr. Marc-Oliver Pahl, Generalsekretär des Rats für Nachhaltige Entwicklung, Björn Fecker, Vorsitzender der Kommission Gesellschaftliche Verantwortung des DFB, Rebecca Freitag, Botschafterin für die Rechte zukünftiger Generationen und Andreas Klages, Hauptgeschäftsführer des Landessportbundes Hessen.

>>> Das ganze Programm als Download <<<

Impuls zu spezifischen Herausforderungen

Um 14.45 Uhr fragen wir, wie die verschiedenen Sportarten mit ihren ganz spezifischen Herausforderungen einen ganzheitlich strategischen Ansatz Nachhaltiger Entwicklung verfolgen können. Dazu wird Dr. Klaus Reuter, Konsortialführer von RENN.west, einen Impuls geben.

Parallele Workshops für verschiedene Interessen 

In drei parallel stattfindenden Workshops werden unterschiedliche Hintergründe, Aspekte und Prozesse diskutiert. Dabei werden verschiedene Kenntnis- und Wissensstände zu Nachhaltigkeit berücksichtigt. 
In Workshop 1 heißt es „Den Ball ins Rollen bringen“ – es geht um Grundlagen Nachhaltiger Sportentwicklung. Der zweite Workshop „Unterwegs mit viel Potential“ dreht sich um Nachhaltigkeit in Verbands- und Vereinsstrukturen. Workshop 3 will „Die Meisterschaft sichern“ und lädt zur Diskussion über politische Prozesse und neue Kooperationen ein.   

Abpfiff oder Option auf Verlängerung

Abschließend werden die Ergebnisse der Workshops resümiert und ein Ausblick auf die Zukunftskonferenz im August gegeben. Um 16.30 Uhr heißt es schließlich nicht einfach nur „Abpfiff“ – es wird auch die „Option auf Verlängerung“ für Austausch und Vernetzung eingeräumt.

Das ganze Programm als Zeitplan können Sie hier downloaden.

Hier können Sie sich zur Veranstaltung anmelden.

nach oben