Kontakt

„17 Ziele für Optimisten“ im Norden: Segelvereine können sich für Nachhaltigkeitsworkshops und Optimisten-Segel bewerben

RENN.nord

Wer segelt, hat ein Ziel vor Augen: den nächsten Hafen, die nächste Regatta … RENN.nord, das Netzwerk für Nachhaltigkeit im Norden, will 2023 gleich 17 Ziele im Segelsport bekannt machen. Im Mittelpunkt einer Kampagne stehen die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs), die die Vereinten Nationen sich bis 2030 gesetzt haben. Mit dem Projekt „17 Ziele für Optimisten“ lädt RENN.nord Seglerinnen und Segler dazu ein, sich mit Zukunftsperspektiven für ihre Region zu beschäftigen, wobei der Sport eine wichtige Rolle spielt. Der Schwerpunkt liegt auf fünf Segelregionen in den nördlichen Bundesländern: der Holsteiner Seenplatte, der Müritz in Mecklenburg, dem Steinhuder Meer in Niedersachsen, der Alster in Hamburg und der Weser in Bremen. Segelvereine vor Ort können sich um die Teilnahme an einem auf sie zugeschnittenen Nachhaltigkeitsworkshop bewerben. Außerdem erhalten die ausgewählten Vereine ein Optimisten- Segel als äußeres Zeichen ihres Engagements.

Warum Optimisten?

Optimisten-Jollen sind als Einstiegsklasse vor allem im Jugend-Segelsport gebräuchlich. Auf diesen Booten ist die Zukunft der Vereine unterwegs! Für die Auseinandersetzung mit dem Thema Nachhaltigkeit sind ebenfalls Optimisten und Optimistinnen gefragt, allerdings vor allem erwachsene Vereinsmitglieder und Verantwortliche, Trainerinnen und Trainer sowie ältere Jugendliche. Denn sie können schon jetzt das Vereinsleben gestalten und in eine enkeltaugliche Zukunft steuern. Die Workshops finden während der Wintermonate in Vereinsräumen statt. Mit dem unverwechselbar bunt bedruckten Segel, das zum Auftakt der Saison 2023 verliehen wird, signalisieren die Vereinsmitglieder der Öffentlichkeit: Wir sind von klein auf nachhaltig unterwegs.

Worum geht es in den Workshops?

In den Workshops geht es darum, das Bewusstsein für Nachhaltigkeit im Segelsport zu wecken. Sportvereine haben Vorbildfunktionen und gerade beim Segeln, wo man mit Windkraft unterwegs ist, bietet sich die Chance, viele Mitglieder auf dem Weg in eine lebenswerte Zukunft mitzunehmen. Hier spielen Klima- und Umweltschutz eine Rolle, aber beispielsweise auch gesellschaftliche Aufgaben. Unter fachlicher Anleitung entwickeln 10 bis 15 Teilnehmende aus dem Verein auf Basis der 17 Ziele und ihrer vielen Unterziele konkrete Ideen für das Vereinsleben und halten diese schriftlich fest. Im Mittelpunkt stehen kurzfristig umsetzbare Aktionen, an denen sich möglichst viele Mitglieder beteiligen können. RENN.nord unterstützt die ausgewählten Vereine in den beiden Folgejahren mit einem jährlichen Motivationstermin auf ihrem Weg zu ihren Zielen.

Wer kann sich bewerben?

Mitmachen können Segelvereine aus den fünf vorausgewählten Segelregionen. Voraussetzung für die Bewerbung ist Neugier auf die Chancen, die sich anhand der 17 Ziele bieten, und die Bereitschaft, für den eigenen Verein erste Schritte in Richtung eines Zukunftskonzepts zu gehen und Maßnahmen umzusetzen. Bewerbungsschluss ist der 31. Januar 2023.

Jetzt bewerben!

Schicken Sie Ihren Verein ins Rennen zu 17 Zielen! Bewerbung online unter meldemichan.de/17ziele

 

Projektorganisation und Kontakt:
ecolo - Agentur für Ökologie und Kommunikation
ecolo-bremen.de
optimisten@ecolo-bremen.de

nach oben