Kontakt

Nachbericht: Kommunaler Umweltkongress & RENN.nord Jahrestagung 2022

Niedersachsen

Dass Städte und Gemeinden die Starkregenvorsorge und nachhaltige Entwicklung proaktiv in die Hand nehmen, wurde beim ersten Kommunalen Umweltkongress und der RENN.nord Jahrestagung deutlich. Im Camp Reinsehlen (Schneverdingen, Landkreis Heidekreis) diskutierten am 29. und 30. November 2022 rund 150 Teilnehmende und Speaker über die Frage, wie die Umsetzung der nachhaltigen Entwicklung auf kommunaler Ebene praktisch gelebt werden kann. Viele positive Beispiele und Projekte konnten bereits gestreut werden. Im Austausch über vorhandene und geplante Vorhaben wurde noch einmal unterstrichen, wie wichtig jedes kleine Projekt ist.

Kommunen spielen eine entscheidende Rolle auf dem Weg zu einem nachhaltigen Leben und Wirtschaften. Sie sind Schlüsselakteure, wenn es um die Umsetzung der Agenda 2030 und die Stärkung des Klimaschutzes vor Ort geht. Gleichzeitig sind sie treibende Kräfte, in der Klimafolgenanpassung. 

Die zweitägige Veranstaltung richtete sich vor allem an Bürgermeisterinnen und Bürgermeister sowie Projekt- und Fachverantwortliche aus den Bereichen Umwelt, Planung, Bauen, Klimaschutz/-anpassung und Nachhaltigkeit. Es handelte sich dabei nicht um ein klassisches Kongress-Format, sondern um eine abwechslungsreiche Netzwerkveranstaltung mit der Balance zwischen inspirierenden Keynotes, kollaborativen Workshops sowie interaktiven Elementen und der Möglichkeit zum freien Austausch. 
Organisiert wurde der Kongress von der Kommunalen Umwelt-AktioN (UAN), einem Verein in Trägerschaft des Niedersächsischen Städte- und Gemeindebundes (NSGB) in Kooperation mit RENN.nord.

  • Wieviele Expert:innen waren vor Ort?
  • Welche Kommunen wurden als Nachhaltige Kommune 23/24 ausgezeichnet?
  • Zu welchen Ergebnissen sind wir in den Workshops gekommen?
Antworten finden Sie im ausführlichen Nachbericht
Viel Spaß beim Lesen!

 

Kontakt für Presse & Öffentlichkeitsarbeit
Susanne Klaar
klaar_renn.nord@wald.de
+49 151 23024188

nach oben