Kontakt

Sonderpreis Nachhaltigkeit – 17. Schülerzeitungswettbewerb Mecklenburg-Vorpommern

Mecklenburg-Vorpommern

Zum 17. Mal fand der Schülerzeitungswettbewerb in Mecklenburg-Vorpommern statt. Aus ganz Mecklenburg-Vorpommern beteiligten sich 28 Schülerzeitungen von Grund- und Förderschulen, Regionalen Schulen sowie Gymnasien am Wettbewerb.

Mit dem Sonderpreis „Nachhaltigkeit – 17 Ziele für MV – Welt retten? Welt retten!“ haben wir, gemeinsam mit unserer Partnerorganisation der Stiftung Akademie für Nachhaltige Entwicklung (ANE) Beiträge ausgezeichnet, die sich mit Vorstellungen für ein glückliches und zukunftsfähiges Leben der Schüler:innen beschäftigen:

  • Die Sonne, Gymnasium Fridericianum, 19053 Schwerin
  • Campus Times, Recknitz Campus, 18299 Laage
  • Käthe-Blatt, Musikgymnasium Käthe Kollwitz, 18146 Rostock
  • MAG.net, Grundschule Marlow, 18337 Marlow+
  • dbsnews, Don-Boscho-Schule, 18059 Rostock
  • Lindenblatt, Werner-Lindemann-Grundschule, 18057 Rostock
  • Unzensiert, Gymnasiales Schulzentrum Wittenburg, 19243 Wittenburg
  • Innenhof, Innerstädtisches Gymnasium, 18055 Rostock
  • Blind Date, Überregionales Förderzentrum Sehen, 23992 Neukloster


Mit den Zeitungsartikeln über die gewählten Aspekte zur Nachhaltigkeit haben die Schüler:innen wertvolle Anregungen für weitere Gespräche mit Mitschülerinnen und Mitschülern und damit auch für Veränderungen, z.B. in eurer Klasse oder Schulgemeinschaft gegeben.

Neben den Sonderpreisstiftern wird der Schülerzeitungswettbewerb 2020/21 unterstützt durch das Landesmarketing MV, der Ostseezeitung sowie der Schweriner Volkszeitung. Neu in diesem Jahr ist, dass die Landesinformationsstelle Schülerzeitung Mecklenburg-Vorpommern (LiSZ) den Wettbewerb mit zwei neuen Trägern - der Medienwerkstatt am Institut für neue Medien und der LAG Medien - ausrichtet. Wie in den Vorjahren wird der Wettbewerb durch die Landeszentrale für politische Bildung Mecklenburg-Vorpommern des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung, Bundes- und Europaangelegenheiten gefördert.
Informationen zum Wettbewerb hier entlang.

© Leon Pascal Emmrich / Institut für neue Medien

nach oben