Kontakt

RENN.west Jahresthemen 2023: Kreislaufwirtschaft, Bauen und Verkehrswende

RENN West

Das Jahr 2023 steht bei RENN.west im Zeichen von zwei der sechs Transformationsbereiche der Deutschen Nachhaltigkeitsstrategie (DNS): „Kreislaufwirtschaft“ sowie „Nachhaltiges Bauen & Verkehrswende“. Auch nachhaltiger Sport & Nachhaltigkeitsgovernance stehen weiterhin auf der Agenda.

Als eine der Regionalen Netzstellen Nachhaltigkeitsstrategien wollen wir mit unserer Arbeit nicht nur Akteur*innen vernetzen und Wissensaustausch fördern, sondern auch Nachhaltigkeitsstrategien auf allen Ebenen mit Leben füllen. Deshalb richten wir unsere Formate und Veranstaltungen inhaltlich an den sechs Transformationsbereichen aus, die in der Fortschreibung der Deutschen Nachhaltigkeitsstrategie 2021 festgelegt wurden. Diese vereinen jeweils mehrere der 17 globalen Nachhaltigkeitsziele (SDGs) und betonen ihre Wechselwirkung – Fortschritte in den Transformationsbereichen sind daher besonders relevant für die Nachhaltige Entwicklung.

2023 stehen bei RENN.west die Themen „Kreislaufwirtschaft“ sowie „Nachhaltiges Bauen & Verkehrswende“ im Fokus. (Mehr Details zu den Transformationsbereichen haben wir hier gesammelt: Link)

Nachhaltiges Bauen & Verkehrswende

Wohnen und Mobilität sind Grundbedürfnisse von Gesellschaft und Wirtschaft in Deutschland. Nachhaltige Lösungen in diesen Bereichen zahlen auf unterschiedliche andere Transformationsbereiche ein.

In der DNS wird der Bausektor als "ein zentrales Element für starke, gemeinwohlorientierte und resiliente Stadt- und Siedlungsstrukturen" bezeichnet. Hier verschränken sich u.a. Energieeffizienz, Artenschutz und Ressourcenschonung.
Auch für den Klimaschutz kann in diesem Bereich viel bewegt werden, machen die Bau- und Gebäudewirtschaft doch inzwischen 38 Prozent der globalen CO2-Emissionen aus. Die Ampel-Koalition behandelt diesen Bereich mit dem neu benannten Bundesministerium für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen. 

Für den Verkehrssektor heißt es in der DNS: Es "muss ein zukunftsorientiertes Mobilitätssystem geschaffen werden, das ökonomisch, sozial und ökologisch ausgewogen ist." Das beschlossene 49-Euro-Ticket ist ein erster Schritt in diese Richtung. Von Themen wie Schienenausbau über Radinfrastruktur bis zur Abkehr vom Verbrennermotor wird es 2023 dennoch viel zu diskutieren geben. Nicht zuletzt behandelt auch das Gemeinschaftswerk Nachhaltigkeit diesen Transformationsbereich als Schwerpunktthema für 2023, zu dem RENN.west mit den entsprechenden Formaten gezielte Beiträge leistet.

Kreislaufwirtschaft

Bereits 2021 war das Thema Kreislaufwirtschaft taktgebend für unsere damalige Jahresveranstaltung. In diesem Rahmen konnten wir bereits zahlreiche Impulse sammeln (hier geht’s zum Eckpunktepapier) und Akteur*innen für unser Netzwerk gewinnen. Auf dieser Grundlage wollen wir nun aufbauen. In der DNS heißt es zum Thema zirkuläre Wirtschaft, dass Wachstum vom Ressourcenverbrauch entkoppelt werden müsse und Konsum und Produktion innerhalb der planetaren Grenzen stattfinden müssen. "Es geht dabei sowohl um den individuellen Konsum als auch die Umgestaltung der Wertschöpfungsmuster, die unserer Produktion zugrunde liegen.“

Im Laufe des Jahres werden wir diese Transformationsthemen aus vielfältigen Blickwinkeln betrachten. Dabei stehen insbesondere Diskussionen über Zielkonflikte und Synergien sowie damit verbundene Fragestellungen hinsichtlich der Zielgenauigkeiten von Nachhaltigkeitsstrategien im Vordergrund. In verschiedensten Formaten wie Länderforen, Ringvorlesungen und Gerichtstagen werden die Transformationsbereiche und entsprechende Zusammenhänge mit dem Ordnungsrahmen und der Nachhaltigkeitsgovernance mit Expert*innen diskutiert. 

Nachhaltigkeit im Sport

2023 beschäftigt uns zudem weiterhin das Thema Nachhaltigkeit im Sport. Unsere Kampagne „Ziele brauchen Taten“ wird fortgeführt und wird mit neuen spannenden Elementen beleuchten, wie Sportvereine und -verbände sich zukunftsfähig machen können. Zudem nutzen wir durch die Kampagne den Sport als Bühne, um das Wissen um die 17 SDGs weiter zu streuen.
2023 wird unser Wettbewerb „WestDerby Zukunft“ für nachhaltige Sportvereine erneut durchgeführt, auch eine weitere Netzwerkkonferenz steht auf dem Plan. Mehr verraten wir in Kürze.

Bleiben Sie über alle Themen stets informiert und abonnieren Sie unseren Newsletter oder folgen Sie uns auf Social Media.

nach oben