Kontakt

WinterSchool 2022: Materialien im Überblick

RENN West

Unsere WinterSchool ging 2022 in die zweite Runde. In vier digitalen Modulen konnten Teilnehmende verschiedene Aspekte zu unternehmerischem Klimaschutzmanagement kennenlernen. Wir stellen die Materialien der Termine zur Verfügung.

Wie können Unternehmen Klimaschutz umsetzen? Welche Möglichkeiten und Chancen bieten sich Wirtschaftsunternehmen - und welche Herausforderungen können ihnen begegnen? Diese Fragen wurden in der WinterSchool diskutiert.

Das allgemeine Programm mit allen Einzelvorträgen und Referent*innen finden Sie hier.

Folgend finden Sie die PowerPoint-Präsentationen der Referent*innen aus den einzelnden Modulen.

Modul 1: Klimaschutz als Erfolgsfaktor

Die Teilnehmenden der digitalen WinterSchool bekamen im ersten Modul zum Beispiel Einblick in die Unternehmensstrategie der Rathgeber Gruppe, in der das Ziel der Klimaneutralität den Ton angibt. Im Workshop lernten sie das Tool EcoCockpit kennen, eine kostenfreie Lösung zur Ermittlung des CO2-Fußabdruckes im Unternehmen.

> Einführung_WinterSchool_RENN.west_Helling

> Modul 1 - Wirtschaft_pro_Klima_Oldeland

> Modul 1 - Erfolgsfaktor_Klimaschutz_te_Heesen

> Modul 1 - Klimaneutralität in Unternehmen_Rathgeber

> Workshop Modul 1 - Ecocockpit_Brahms

Modul 2: Klimaneutrale Produkte

Wie die saarländische Stahlindustrie sich durch ordnungspolitische Leitplanken wandelt, illustrierte Markus Körbel, Referatsleiter Energie- und Montanwirtschaft im Ministerium für Wirtschaft & Verkehr des Saarlandes, im zweiten Modul. Wie die Unternehmen daraus den Weg des Green Steels einschlagen, stand ebenfalls im Fokus. Im Workshop wurden mit EcoDesign und Softwarelösungen passende Tools für die Transformation vorgestellt.

> Modul 2 - ProductCarbonFootprint_Helling

> Modul 2 - Green Steel_vf

> Modul 2 - PCF - Brinkert

> Modul 2 - EffCheck Ecodesign

Modul 3: Zero Emission & Net-Zero-Standard

Was meint "Klimaneutralität" für Unternehmen? Was bedeutet der Begriff Net-Zero Standard? Antworten gab es in Modul 3. Dazu stellte etwa Dr. Christoph Jäkel, Global Head of Sustainability bei BASF S.E. die Klimastrategie der BASF vor. Im Workshop ging es u.a. um das Werkzeug Carbon Capture and Utilization.

> Modul 3 - Zero Emission - Peter Heck

> Modul 3 - Klimastrategie der BASF_Jäkel BASF

> Modul 3 - From Carbon Accounting to Carbon Management_Ifas_Knaus

> Modul 3 - Carbon Capture and Usage_Prof Susanne Hartard

> Modul 3 - Bewertung von CCU_P-Purr_Umweltbundesamt

> Modul 3 - Science Based Targets_Net Zero_WWF

Modul 4: Neue Unternehmerische Verantwortung

Unternehmen haben Verantwortung - wie sie dieser durch nachhaltiges Management und innovative Geschäftsmodelle gerecht werden, erforschten die Teilnehmenden des vierten Moduls. Ein gutes Beispiel für Nachhaltigkeitsmanagement in der Unternehmenspraxis stellte Christopher Haas, Geschäftsführer Haas & Co. Magnettechnik GmbH, vor. Im Workshop ging es ganz praktisch um Berichterstattung und Lieferkettenmanagement als Tools, sowie Schritte zur Umdefinierung des Unternehmertums. 

> Modul 4 - Neudefinition des Unternehmertums - Innovation und Nachhaltigkeit_Bartel

> Modul 4 - Beyond Climate Management_Handout_Anke Trischler

> Modul 4 - Wirtschaftlicher Erfolg durch ganzheitliche Nachhaltigkeit_AlexanderNagelTana

> Modul 4 - Verantwortlich Wirtschaften - Haas Magnettechnik

nach oben